0 14 min 6 mths

[ad_1]

Hier ein interessanter Netzfund, der zur Vernichtung und zum Verschwinden des Großreichs Tartaria passt. Der Text wurde aus dem Russischen und dann ins Englische von einem unbekannten Whistleblower übersetzt und ins Netz gestellt, wir haben es hier gefunden: https://vigilantcitizenforums.com/threads/cern-is-the-main-threat-fiona-barnett-quote.9164/page-2#post-469541

Hier der kryptische Text:

Um es kurz zu machen: In Moskaus Hauptstadt Russlands, dem Bezirk Roter Fluss (Presnya bedeutet in der Übersetzung Entsalzt) werden ganze Familien getötet.

Ein Veteran des Zweiten Weltkriegs wurde getötet und ihre Wohnung wurde ausgeraubt und sie öffneten ein Gas, um das Haus in die Luft zu sprengen.

Geschichte meines Landes:

Zuerst muss ich Ihnen etwas über die Geschichte der Erde und Russlands beibringen, wie wir dazu kamen, offen von Satanisten regiert zu werden. Wir, Europa und die USA waren einst ein Land (Atlantis-Untergang). Die planetare Katastrophe im Jahr 1812 geschah, das Zentrum war in Syberia – die jüngsten Bäume, die 100 Meter dicken, geschmolzenen Granitburgen.

Satanisten zerstören Erinnerungen an dieses Ereignis und die Arbeit von Autoren, die darüber geschrieben haben. Satanische (hivites) Medien beziehen sich immer auf die Katastrophe von 1812 und Prätechnologien, also kopieren und teilen Sie ihre gesamte Produktion – echte Sachen und echte Orte wurden gezeigt.

Lassen Sie mich ein Beispiel geben – ein Kraftschild bedeckt die Stadt. TRIGGERWARNUNG!

Sie schweigen darüber, dass ein Nicht-Sataniker in unserer Geschichte ermordet wurde, weil er die gefälschte Geschichte Russlands aufgedeckt hatte.

native advertising

CERN wurde mit Technologien von 1812 gebaut. Dasselbe, das ganz Syberia und fast den ganzen Planeten getötet hat. Schön! (Die Wahrheit hinter der Maske: MK ULTRA global, Adrenochrom-Fabriken in Russland und Satanismus in Deutschland (Videos))

  

Satanische (hivites) bevorzugen Häuser aus der Zeit vor 1812. Schauen Sie sich an, wie sie aussehen – erste Stockwerke in Glam. Sie haben unser Wissen genommen, unsere Vergangenheit und Kultur zerstört und diese Böden für ihre geheimen Rituale benutzt.

Werfen Sie einen Blick auf Häuser aus dem Jahr 1812

Jedes MK-Ultra-Opfer gibt an, in solchen Gebäuden missbraucht worden zu sein. Freimaurer, satanische Tarnung im mittelalterlichen Europa, waren Baumeister und ihre Fähigkeiten erlaubten es ihnen, überall zu sein. Nach der Katastrophe von 1812 kamen sie nach Russland und ich vermute, dass Freimaurer einige für ihre Bedürfnisse rekonstruierten.

Nach 1812 packten sie Opfer und töteten einige in Tunneln von 1812. Menschen in Katakomben mit Schädeln und Knochen wie in Paris.

Satanische (Hiviten) bevorzugen Orte mit ihren Opferritualen und anderen gewalttätigen blutigen Ereignissen. Ich schätze, Satanisten mögen solche Orte wegen Nekromantie und Dämonen?

 

Petersburg (Petrograd) soll auf Gräbern von Opfern von 1812 errichtet worden sein. Wenn Sie in ihr altes Zentrum (Nevski Avenue) kommen, können Sie genauso krank werden wie ich und viele, mit denen ich über die Stadt gesprochen habe. In Russland ist die kriminelle Hauptstadt Petrograd, Satanisten lieben diese Stadt einfach.

In Moskau herrscht die gleiche schlechte Stimmung wie in Red Presnya (Red River Presnya bedeutet Entsalzt) und niemand hält sich lange an solchen Orten auf – alle sprechen hier von Todesenergie. Manchmal riechen Brunnen in Moskau nach Tod, wenn man an ihnen vorbeigeht. Und satanisch finanzierte Unternehmen sind immer in der Nähe.

Die Familie Li wird in 13 Blutlinien erwähnt. Sie hatten Chinatown in Moskau und Petrograd (Petersburg), als Romanov regierte.

Wir waren nie ein freies Land – die ganze Zeit von NWO-Marionetten diktiert. Erstens – alles, was Sie über Russland wissen, ist eine Lüge, eine satanische Lüge, ist Russlands ganze Geschichte. Sie haben unsere Geschichte für uns geschrieben. Ein nicht satanischer Historiker war Michel Lomonosov, den sie töteten, weil er eine Lüge aufgedeckt hatte.

Ja, die Religion Pravoslavie wurde im Vatikan für uns gemacht und uns von Romanov aufgezwungen. Seitdem für unser Geld finanziert. Unsere Geschichte wurde gerade zerstört.

 

Russlands Geschichtslinie: 1812 globale Katastrophe, 1816 Jahr ohne Sommer.

Danach kehren die Überlebenden in ihre Häuser zurück und die satanische Dynastie Romanov hat mein Land eingenommen, indem sie vorgibt, arisch zu sein (weiß, wie auch immer Sie genannt werden möchten).

Romanov war satanisch (sadistisch), also rebellierten die Menschen die ganze Zeit gegen sie und 1861 musste Romanov Bauern aus der Knechtschaft befreien, die vorgab, fürsorgliche Herrscher zu sein, und Russlands Ressourcen und Menschen als Sklaven MK ULTRA für den Aufbau der NWO an sich reißen.

Es führt uns zur Revolution von 1917, wo die ganze Stadt Petrograd (Hauptstadt in der Romanov-Zeit) genozidiert wurde. Der Rest der Städte wurde ebenfalls genozidiert, weil Freimaurer (Vertuschung) zuerst Baumeister waren und ihre Fähigkeiten nach der Katastrophe von 1812 gebraucht wurden, also gingen sie überall hin, wo sie wollten.

Viele, viele Rebellionen richteten sich gegen rituelle Opfer, die sie brachten, die größte war Bailice in Kiew, aber Romanov stoppte sie, weil er selbst Satanist war. (Die erfundene Geschichte – Zerstörung der Alten Welt (Videos))

Seit 1917 (22?) kann ich nicht sagen, wann es war, aber eine andere satanische Marionette namens Lenin erlaubte Satanisten (hivites), offen die höchsten Positionen in der Herrschaft einzunehmen. Lenin hat kein Recht, die Vorwürfe satanischer Opfer zu ignorieren, aber er war kein Arier.

Die UdSSR täuschte vor, ein Sozialstaat zu sein, Satanisten warfen nur einige kostenlose Medikamente und Wohnungen, um die Menschen ruhig zu halten, damit sie nicht rebellieren und weiterhin unsere Rassen zerstören und Ressourcen stehlen. Also täuschten sie bis 1991 vor, unabhängig zu sein.

Bürgerkrieg gegen Satanisten war 1917 – 22 – sie logen, Weiße Armee war fremd. Die Weiße Armee war Arier und die übrigen Rassen, die gegen satanische Herrschaft waren. Genau wie der Erste Weltkrieg wurde er arrangiert, um unsere wahren Herrscher zu zerstören, die sich um das Land kümmerten und wollten, dass es freigelassen wird.

Sein Nachfolger Stalin zerstörte weiterhin Menschen mit hohem IQ (alle Rassen einschließlich Arier), die meisten mussten fliehen. Alle Herrscher, Historiker, Architekten waren satanisch mit satanischen Frauen, also wird die Geschichte der UdSSR von ihnen diktiert und dieselbe Lüge wie die Russen vor 1812.

Stalin hat gelogen, Hitler sei ein Deutscher (Arier) und hat uns gegeneinander aufgehetzt. Die UdSSR war nicht auf den Zweiten Weltkrieg vorbereitet und ihre Ländereien an der südkubanischen Grenze von Minsk bis Moskau gingen einfach in seine Hände über. Schau, wo Anneberbe war – Kubanerin! Im Dorf meiner Verwandten hat nur ein Kind überlebt.

1953 wurde eine andere Marionette Chrustschow Herrscher.

1991 beendeten sie gerade die Ermordung aller Veteranen des Zweiten Weltkriegs und beendeten ihre vorgetäuschte Fürsorge. Unsere Armee wurde zerstört, nicht einmal Moskau hatte 1990 – 91 Streitkräfte. Alle Armeen, die wir haben, sind satanische.

So wurden wir offene Sklaven der NWO. Genau wie Ihr Land, denke ich. Trotzdem – infiltrieren, frühere Herrscher stürzen, ihre Marionetten ersetzen. Die Wahrheit ist, dass wir nie frei von ihnen waren.

Fragen Sie mich, ich erzähle Ihnen alles, was Sie über Russland wissen. …

Ende des Netzfundes.

Mehr zur gefälschten Geschichtsschreibung:

Verbotenes Wissen: Warum verschwand vor rund 200 Jahren das Großreich Tartaria aus Büchern und Landkarten?

Es gibt viele Hinweise, dass die offizielle Geschichtschreibung eine große Weltmacht, die noch zu Beginn den 19. Jahrhunderts existiert hat, vor den Augen der Öffentlichkeit verheimlicht.

Die Rede ist vom Großreich Tartaria. Im 18. Jahrhundert war Tartaria mit 3.050.000 Quadratmeilen das größte Land der Erde. Im 19. Jahrhundert verschwand es plötzlich von der Landkarte.

Wo sind dieser riesige Staat und seine Einwohner geblieben und warum wird bis heute so ein Geheimnis um dieses Land gemacht? Von Frank Schwede

Es heißt, dass Reich der Tataren war einmal auf der ganzen Welt bekannt und sehr einflussreich – doch irgendwann im 19. Jahrhundert ist etwas geschehen, über das Historiker offenbar nicht gerne sprechen – der Staat Tartaria verschwand aus Büchern und Landkarten.

In Band drei der Encyclopedia Britannica aus dem Jahr 1771 steht auf Seite 887:

„TARTARY, ein riesiges Land im Norden Asiens, das im Norden und Westen von Sibirien begrenzt wird. Dies nennt man Great Tartary. Die Tartaren, die südlich von Moskau und Sibirien liegen, sind die Astachen, Circassia und Dagistan, die nordwestlich des Kaspischen Meeres liegen, die Calmuc Tartars, die zwischen Sibirien und dem Kaspischen Meer liegen; die Usbec Tartars und Moguls, die nördlich von Persien und Indien liegen; und schließlich die von Tibet, die nordwestlich von China liegen.“

Interessant ist, dass in der ersten Ausgabe der Enzyklopädie das russische Reich noch nicht erwähnt wird, sondern nur Tartaria als das größte Land der Welt, das zu der Zeit nahezu gesamt Eurasien vereinnahmte.

Das Moskauer Fürstentum, in dem bereits die Romanows herrschten, wird nur als kleine Provinz dieses Reiches unter Bezeichnung „Moskau Tartar“ erwähnt – doch schon in der darauffolgenden Ausgabe der Enzyklopädie fehlen die Angaben vollständig. Warum?

Bis heute wird die Existenz dieses einst so großen Reiches weder in Schulen noch an Universitäten mit keiner Silbe erwähnt, obwohl mehr als dreihundert historische Karten die Existenz dieses Staates bestätigen.

Die einstige Großmacht zwischen dem Kaspischen Meer, dem Ural-Gebirge und dem Pazifischen Ozean verlor in kurzer Zeit erstaunlich schnell an Bedeutung – die Expansion des Russischen Reichs, die politischen und ethnischen Bedingungen änderten sich in rasantem Tempo durch das russische Kaiserreich, was die Auflösung der freien Tatarei Anfang des 19. Jahrhunderts zur Folge hatte. …

Wer waren die Tataren? Man nimmt an, dass sie eine technisch weit fortgeschrittene Zivilisation waren und den übrigen Reichen ihrer Zeit weit voraus waren.

Auf dem heutigen Territorium Sibiriens bis weit runter zum Himalaya hatten die Tataren einmal Tausende Städte errichtet, von denen die wichtigsten auf allen historischen Karten vermerkt sind.

Nahezu sämtliche Städte sind irgendwann um 1800 einfach verschwunden – was ist mit ihnen geschehen? Dort, wo einmal alles grünte und blühte, finden wir heute nur die Tundra vor.

Eine der plausibelsten Erklärungen ist, dass der gesamte Norden Sibiriens in der Geschichte mehrfach von gewaltigen Fluten heimgesucht wurde, zuletzt vor rund 200 Jahren, diese hat fast die gesamte nördliche Halbkugel erfasst und weite Teile Europas und Asiens meterhoch unter Wasser gesetzt. War damit auch das Schicksal Tataren besiegelt?

Oder gibt es möglicherweise eine ganz andere Erklärung dafür – eine, die der Öffentlichkeit bis heute verschwiegen wird? Tatsächlich könnte man vermuten, dass es dieses Reich nie gegeben hat – vor allem aber ist interessant, dass Tartaria genau um 1800 von der Landkarte verschwand.

Dass heißt, dass zu dieser Zeit etwas geschehen ist, über das noch heute ungern oder nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Zu denken gibt, dass nahezu alle Hinweise schnell gelöscht wurden, bis auf die historischen Karten, die übrig blieben und der Nachwelt seither ein Rätsel aufgeben. Das nährt den Verdacht, dass hier politische Motive dahinterstecken.

Es ist nämlich zu befürchten, dass genau zu dieser Zeit ein verheerender Krieg herrschte, bei dem die Völker Tartarias durch das Moskauer Fürstentum geradezu ausgelöscht wurden – ein Genozid also, was so viel heißt, dass an der Geschichte Russlands eine Menge Blut klebt – eine Sache, die man unmöglich öffentlich machen konnte und bis heute nicht machen will.

In der offiziellen Geschichte heißt es nämlich, dass die tatarischen Mongolen viel Leid über Russland brachten, dass sie das russische Volk drei Jahrhunderte lang unterdrückten.

Der berühmte alternative Historiker Anatoly Fomenko kommt in seiner New Chronolgy allerdings zu einem anderen Ergebnis. Er schreibt, dass es genau umgekehrt war, dass es Moskau war, dass Tartaria zerstörte. …mehr dazu hier.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/vigilantcitizenforums.com am 07.02.2022

native advertising

[ad_2]

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.